Laut Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) haben die Sicherheitsbehörden in Karlsruhe zum richtigen Zeitpunkt reagiert. Foto: AP Pool

Nach der Festnahme eines Tatverdächtigen, der wohl einen Anschlag auf den Karlsruher Weihnachtsmarkt plante, lobte Bundesinnenminister de Maizière die Sicherheitsbehörden für ihre aufmerksame Arbeit.

Karlsruhe - Die Sicherheitsbehörden in Deutschland sind nach Überzeugung von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) aufmerksam und reagieren zum richtigen Zeitpunkt, wenn Personen als hochgefährlich erkannt werden. Das zeige die Festnahme eines Terrorverdächtigen in Karlsruhe, teilte der Minister am Donnerstag mit. Die Sicherheitsbehörden in Baden-Württemberg seien konsequent vorgegangen, die Zusammenarbeit mit den Bundesbehörden sehr gut.

Spezialkräfte der Polizei hatten am Mittwoch einen 29 Jahre alten Mann festgenommen, den die Bundesanwaltschaft verdächtigt, in Karlsruhe einen Anschlag geplant und die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) unterstützt haben. Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler habe er erwogen, mit einem Fahrzeug einen Anschlag auf die Stände rund um die Eisfläche auf dem Karlsruher Schlossplatz zu begehen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: