Mächtig was los war bei der Demo in der Bad Cannstatter Marktstraße. Foto: Lichtgut/Christoph Schmidt

Piraten Partei, Linke und ein Stuttgarter Aktionsbündnis befürchten mehr Willkür durch schärfere Polizeigesetze. Am Samstagnachmittag fand in Bad Cannstatt eine Demo statt.

Stuttgart - Kräftige Männer-Sprechchöre und zahlreiche Fahnen füllten nachhaltig am Samstagnachmittag die Marktstraße in Bad Cannstatt. Dorthin haben die Piraten-Partei und die Linken aufgerufen zum Aktionstag gegen das Polizeigesetz, unterstützt vom Aktionsbündnis NoPolGBW. Zuvor gab es noch einige Reden auf dem Marktplatz, zu denen laut Veranstalter etwa 1000 Interessierte kamen.

Viele von denen waren ziemlich jung und machten deutlich, dass sie Fußball-Fangruppierungen angehören, die sich nicht allein mit dem Stadionbesuch begnügen. Sie befürchten wie einige politisch aktive Gruppen noch mehr Willkür durch eine weitere Verschärfung des Polizeigesetzes. Der Münchner Rechtsanwalt Mathes Breuer schilderte Fälle aus seiner Praxis, wie keineswegs nur Fußballfans heftig in die Mühlen der Ermittlungen geraten können aufgrund vager Verdachtsmomente.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: