Das Mädchen stirbt später im Krankenhaus (Symbolbild). Foto: dpa

Eine Bademeisterin findet ein fünfjähriges Mädchen am Boden des Schwimmbeckens. Trotz Rettung und Reanimation stirbt das Mädchen im Krankenhaus. Sie war bei Verwandten zu Besuch.

Gelsenkirchen - Ein fünf Jahre altes Mädchen ist in einem Schwimmbad in Gelsenkirchen ertrunken. Eine Bademeisterin hatte das Kind am Samstag auf dem Boden eines 128 Zentimeter tiefen Lernschwimmbeckens wahrgenommen, wie ein Polizeisprecher am Samstagabend sagte.

Sie habe das Mädchen umgehend geborgen und versucht, es zu reanimieren. Das Kind starb im Krankenhaus. Es stammt aus Syrien, wohnte in Dortmund und war bei Verwandten zu Gast. Das Mädchen war zusammen mit seiner Familie im Schwimmbad. Die Familie und die Bademeisterin würden betreut. Die Ermittlungen dauerten an.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: