Ein Motorradfahrer ist als Geisterfahrer über den Standstreifen der Autobahn 5 in Baden-Württemberg gefahren. (Symbolbild) Foto: dpa

Ein Motorradfahrer war als Geisterfahrer auf dem Standstreifen der Autobahn 5 unterwegs – weil er wohl auf der Suche nach seiner Geldbörse war. Die Polizei half dem Mann bei der Suche.

Offenburg - Ein Motorradfahrer ist als Geisterfahrer über den Standstreifen der Autobahn 5 in Baden-Württemberg gefahren - auf der Suche nach seiner verlorenen Geldbörse. Mehrere Autofahrer riefen am Sonntag die Polizei, weil der Biker zwischen den Anschlussstellen Bühl und Achern entgegen der Fahrtrichtung auf der Standspur fuhr, wie die Polizei in Offenburg am Montag mitteilte.

Polizei findet Geldbörse

Zur Begründung gab der 29-Jährige gegenüber den Beamten an, er suche nach seinem auf der Autobahn verlorenen Geldbeutel. Die Polizisten fanden die Börse mit beinahe allen Papieren tatsächlich auf der Fahrbahn und gaben sie an den Besitzer zurück. Der Motorradfahrer muss nun mit einer Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs rechnen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: