Polizeieinsatz in Geislingen an der Steige Bahnstrecke zwischen Stuttgart und Ulm fast zwei Stunden gesperrt

Von red/dpa/mrz 

In Geislingen an der Steige ist es wegen eines Polizeinsatzes gerade zu einer Sperrung der Bahnstrecke gekommen. Foto: dpa
In Geislingen an der Steige ist es wegen eines Polizeinsatzes gerade zu einer Sperrung der Bahnstrecke gekommen. Foto: dpa

Zwischenfall in Geislingen an der Steige: Wegen eines Polizei-Einsatzes ist die Bahnstrecke zwischen Ulm und Stuttgart komplett gesperrt gewesen.

Stuttgart - Eine Vollsperrung der Bahnstrecke zwischen Stuttgart und Ulm hat am Donnerstag für erhebliche Behinderungen im Nah- und Fernverkehr gesorgt. Wie die Bundespolizei mitteilte, kam es zu einem Zwischenfall in Geislingen an der Steige.

Demnach sollen ein Güterzug und eine sogenannte Schublok von bislang unbekannten Wurfgeschossen getroffen worden sein. An einer Lok war eine Scheibe kaputtgegangen. An einem anderen Zug, einem Güterzug, wurde das Blech beschädigt. Wie es dazu kam, blieb auch nach dem Ende des Einsatzes an der Strecke zunächst völlig unklar.

Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand. Neben der Bundespolizei war unter anderem auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz. Die Strecke wurde nach Angaben der Bahn gegen 21.45 Uhr wieder freigegeben, es kam aber zunächst noch zu Verzögerungen, da die Züge nur nach und nach wieder losfahren konnten.

Lesen Sie jetzt