Die Polizei konnte den Mann überwältigen (Symbolbild). Foto: dpa

Bewaffnet und betrunken betrat der 46-Jährige ein Briefverteilzentrum im Hohenlohekreis. Dort nahm der ehemalige Briefträger eine Angestellte als Geisel. Die Polizei konnte den Mann schließlich festnehmen.

Öhringen - Ein früherer Briefträger hat in einem Briefverteilzentrum in Öhringen (Hohenlohekreis) am Mittwochabend eine Mitarbeiterin als Geisel genommen. Der 46 Jahre alte betrunkene und bewaffnete Mann suchte nach Auskunft der Polizei vom Donnerstag zunächst zwei Briefzustellerinnen an ihrer Arbeitsstelle auf. Er gab an, dass er nicht mehr könne und alles beenden wolle. Eine der Frauen flüchtete über eine Seitentür und verständigte die Polizei. Derweil nahm der 46-Jährige, der bis vor wenigen Wochen als Briefträger tätig gewesen war, die andere Angestellte in seine Gewalt. „Er verlangte, einen Mitarbeiter der Postverwaltung zu sprechen und dass die Polizei verständigt wird“, teilte ein Polizeisprecher mit. Zahlreiche Beamte umstellten das Gebäude.

Der Verdächtige trat später mit erhobenen Händen aus dem Gebäude und forderte Polizisten auf, ihn zu erschießen und kniete sich nieder. Als er seine Pistole nahm, griffen Einsatzkräfte ein und nahmen ihn unverletzt fest. Bei der Waffe handelte es sich um eine Soft-Air-Pistole. Der 46-Jährige sollte im Laufe des Tages zum Haftrichter.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: