Das Hotel Silber ist die ehemalige Gestapo-Zentrale am Karlsplatz. Foto: Achim Zweygarth

Die Pläne, das Hotel Silber zur Gedenkstätte umzuwidmen, sind offenbar in Vergessenheit geraten.

S-Mitte - Die Pläne, das Hotel Silber zur Gedenkstätte umzuwidmen, sind offenbar in Vergessenheit geraten. Das beklagen jedenfalls die Grünen in einem Gemeinderatsantrag. Das Hotel Silber ist die ehemalige Gestapo-Zentrale am Karlsplatz. Für die zukünftige Nutzung des Gebäudes gab es zwei widerstreitende Konzepte. Die Vorschläge wurden bei einem mehrtägigen Treffen im vergangenen Sommer beraten. Ein zweiter Termin war gemäß Antragstext der Grünen für den Herbst anberaumt, sei aber abgesagt worden. Inzwischen frage bereits die Landesregierung nach einem aktuellen Stand der Pläne. Dem schließt die Öko-Fraktion sich an und beantragt, dass die Verwaltung in naher Zukunft dem Gemeinderat berichten möge.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: