Erneuerung der Licht- und Medientechnik im Mercedes-Benz Museum: Den Auftrag erhielt SYS.TEC als Systempartner von B-CON und WAGO. Realisiert wurde das Projekt von 2017 bis 2020. Foto: Daimler AG

Futuristische Architektur trifft moderne Multimedia und Lichttechnik: Das Stuttgarter Mercedes-Benz Museum setzt 135 Jahre Automobil- und Firmengeschichte in Szene. Die Gebäudetechnik im Innern wurde jetzt aufwändig modernisiert.

Stuttgart - Direkt vor dem Werkstor in Stuttgart-Untertürkheim wird Automobilgeschichte lebendig: Auf 16.500 Quadratkilometer Ausstellungsfläche birgt das 2006 eröffnete Museumsgebäude 160 Automobile und mehr als 1.500 Exponate. Diese werden in wechselnden Ausstellungen und Sonderschauen aufwendig präsentiert – eine Herausforderung für die Licht- und Mediensteuerung. Um die in die Jahre gekommene LON-Beleuchtungssteuerung zu modernisieren und zu erneuern, entwickelte das Team von SYS.TEC eine individuelle Lösung auf Basis der B-CON Gebäudemanagement-Software in Verbindung mit dem WAGO I/O-System.

Individuelle Automation für ein einmaliges Gebäude

„Mit seinen zahlreichen Präsentationen und Sonderschauen erfordert das Mercedes-Benz Museum speziell zugeschnittene Lösungen, die weit über den Standard hinausgehen“, erläutert Alexander Großmann, einer der beiden Geschäftsführer von SYS.TEC und Kopf des Projekts. Für die komplette Neuprogrammierung der Licht- und Medienansteuerung entwickelte SYS.TEC mit B-CON eine dezentrale Bedieneinheit.

Einzeln ansteuerbar für komplexe Szenarien

Das Szenario-Management inklusive Visualisierung war eine Kernaufgabe und technische Herausforderung für das Team. Es ermöglicht, sämtliche Ausstellungsstücke optimal auszuleuchten und in Szene zu setzen – auch dezentral, während laufender Präsentationen und Events. Via Windows-Tablets werden die Elemente der Beleuchtungs- und Präsentationstechnik dafür über die dezentrale Bedieneinheit vor Ort angesteuert und als Szenario in der WAGO-Steuerung gespeichert. So können die Verantwortlichen nach Bedarf sämtliche der 12.400 Leuchten sowie Bildschirme, Beamer, Medienplayer etc. einzeln ansteuern und in Präsentations-Szenarien integrieren.

Gearbeitet wurde auch nachts

Die Koordination und Durchführung des Großprojekts bei laufendem Museumsbetrieb erforderte von allen Beteiligten große Zuverlässigkeit sowie Organisationsgeschick. Eine organisatorische Herausforderung war beispielsweise der Austausch und Einbau sämtlicher Steuerungen, Schnittstellen und Schaltschränke, ohne dass die Museumsbesucher davon etwas bemerkten. „Einen Tag die Woche ist das Museum geschlossen, was uns entgegenkam. Ansonsten arbeiteten wir im Hintergrund – und wenn es notwendig war, auch nachts“, erläutert Alexander Großmann.

Mercedes-Benz Brand Space

Im 2019 eröffneten „Brand Space“ nimmt Mercedes-Benz die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Konzerns mit auf den Weg in die Zukunft – und präsentiert seine verschiedenen Konzernmarken. Damit das optimal gelingt, lassen sich hier nun neben Farb- und Beleuchtungsszenen auch eine LED-Wand samt kompletter Medientechnik wie Film- und Soundelemente in das mobile Szenario Management einbeziehen. Um eine stabile Szenensteuerung zu gewährleisten, galt es alle alten Steuerungen gegen neue WAGO-Steuerung auszutauschen. Zudem mussten die zahlreichen neu hinzugekommenen Schnittstellen in das WAGO-System integriert werden.

Weitere Informationen zum Mercedes-Benz Museum

Showroom Stuttgart: Bauen Sie für gestern oder für morgen?

In den Showrooms von Systemintegrator SYS.TEC erleben Sie, welche Unterschiede moderne Gebäudeautomation macht. Legen Sie beim Bau oder Umbau die Grundlagen für smarte Technik – es ist einfacher als Sie denken: Jetzt kostenlose Beratung vereinbaren