Statt Fangesängen gibt es am 22. Dezember Weihnachtslieder im Stadion der Stuttgarter Kickers zu hören. Foto: Pressefoto Baumann/Hansjürgen Britsch

Süßer die Glocken nie klingen – als im Stadion der Stuttgarter Kickers? Zumindest findet dort in diesem Jahr ein ganz besonderes Event statt: Das erste Stuttgarter Weihnachtssingen.

Stuttgart - Keine Fangesänge, sondern Weihnachtslieder ertönen am Nachmittag des vierten Advents (22. Dezember) im Gazi Stadion auf der Waldau in Stuttgart-Degerloch. Ein breites Bündnis aus Vertretern von Kirchen und Sportorganisationen laden zum ersten Stuttgarter Weihnachtssingen ein - für die ganze Familie und für einen guten Zweck.

Vorsänger ist Patrick Bopp, auch bekannt als Memphis in der Vocal Comedy-Truppe FÜENF. Musikalische Vorkenntnisse sind nicht vonnöten. Die Liedtexte werden alle auf die Stadionleinwand eingeblendet. Instrumentell unterstützt wird Bopp von Tobias Bodensiek und Till Müller-Kray an Bass und Schlagzeug sowie dem Blechbläser-Ensemble EJUS Brass unter Leitung von Christof Schmidt.

Stuttgarter Kickers unterstützen Idee

Initiiert wurde das Weihnachtliedersingen vom Landesarbeitskreis Kirche und Sport - einer Vernetzungsplattform von evangelischer und katholischer Kirche mit dem organisiertem Sport in Württemberg. Die Idee wird von den Stuttgarter Kickers unterstützt. Von jeder Eintrittskarte geht ein Anteil an die Stiftung „Singen mit Kindern“ sowie die Kinderturnstiftung Baden-Württemberg. Die Schirmherrschaft hat Gerlinde Kretschmann übernommen. (2850/24.10.2019)

Infos zum Weihnachtliedersingen

Tickets gibt es online über easyticket.de, Tel. Ticket-Hotline: 0711-2555555 und über reservix.de Stehplätze Erwachsene: € 5,00 / Stehplätze Kinder von 6 bis 12 Jahren: € 2,50 Sitzplätze Erwachsene: € 8,00 / Sitzplätze Kinder von 6 bis 12 Jahren: € 4,00 jeweils zuzüglich Vorverkaufsgebühr und VVS- Kombiticket Abendkasse Erwachsene: ab € 7,00 Abendkasse Kinder von 6 bis 12 Jahren: ab € 4,00 Kinder unter sechs Jahren: Eintritt frei

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: