Natural Beauty: Die neue Kollektion „Suro“ von Tribù vereint die Schönheit von minimalistischen Teakholz-Tischen mit sanft geschwungenen Sesseln aus geflochtenem Seilgewebe. Foto: Tribù

Die Outdoor-Saison 2024 ist eröffnet! Das architare Team in Stuttgart stellt die aktuellen Gartemöbel-Trends vor und zeigt die schicksten Newcomer und Klassiker der Saison. 

Auf Terrasse, Balkon oder im Garten lassen sich herrlich entspannte Stunden mit der Familie oder Freunden verbringen. Hier kommen die schönsten Trends für das Wohnzimmer im Freien.

Trend 1: Outdoor-Homing

Ein Trend, der gekommen ist, um zu bleiben: Outdoor-Homing. Der Garten wird zur Open-Air-Erweiterung des Wohnzimmers und die Grenzen zwischen innen und außen verschwimmen immer weiter. Denn die hochwertigen Gartentische und Lounge-Sets stehen den Wohnzimmermöbeln in Qualität, Komfort und Design in nichts mehr nach.

Trend 2: Sofa-Landschaften – Komfort unter freiem Himmel

Allen voran bietet die neue Outdoor-Saison großzügige Sofa-Landschaften, die unserem zunehmenden Bedürfnis nach Entschleunigung und Wellbeing entsprechen. In den komfortablen Lounge-Inseln von Premium-Herstellern wie Dedon, B&B Italia und Cassina lässt es sich an schönen Sommertagen wundervoll entspannen oder den Tag mit Gästen ausklingen. Praktischerweise gibt es die Sofas und Lounge-Möbel heute in innovativen Outdoorstoffen, die sowohl Regen als auch Sonne bestens aushalten.

Trend 3: Natürliche Materialien im Fokus

Die Gartenmöbel-Trends 2024 setzen verstärkt auf Holz in all seinen Facetten. Empfohlen wird von Barbara Benz, Geschäftsführerin von architare, die Kombination mit geflochtenen Möbeln. Ein Paradebeispiel hierfür ist die neue Kollektion „Suro“ von Tribù, die Teakholztische mit Loungechairs aus geflochtenem Seilgewebe kombiniert. Das Resultat: optische Leichtigkeit und südliches Flair – ideal für entspannte Sommertage.

Trend 4: Kult-Mangas als Outdoor-Variante

Designerin Patricia Urquiola hat ihre lässigen, für GAN designten Mangas jetzt auch für die Terrasse konzipiert. Gefertigt sind die Chaiselongues, Sitzpoufs und Teppiche der Outdoor-Kollektion aus recyceltem Kunststoff, wohingegen die ursprüngliche Manga-Serie auch weiterhin aus reiner Schurwolle gefertigt wird. Das Faszinierende: Die ästhetische Erscheinung bleibt identisch.

Trend 5: Multitasking für den Balkon

Für kleine Terrassen und den Balkon gibt es eine Reihe platzsparender und smarter Möbel. Ein gelungenes Beispiel hierfür ist die Kollektion „Sol+Luna“ von Extremis. Tagsüber dient die Sonnenliege zum Entspannen, abends verwandelt sie sich in ein bequemes Outdoor-Sofa zum Anlehnen. Ein Sonnenschirm sorgt zudem am Tag für Schatten; nachts leuchtet er dank LED-Beleuchtung wie der Vollmond.

Trend 6: Zeit für starke neue Sommerfarben

Neben vielen dezenten Beige- und Naturtönen ist bei Outdoor-Möbeln diesen Sommer auch der Mut zur Farbe erkennbar. Beispiel erwünscht? Der französische Hersteller Fermob taucht seine Kollektion unter anderem in „Marshmallow“, einen zarten Lavendelton. Perfekt, um Akzente zu setzen – mit einem Beistelltisch oder einer Outdoor-Leuchte.

Trend 7: Light to-go

LED-Leuchten tauchen Terrasse und Balkon abends in ein stimmungsvolles Licht. Wer gerne mal den Platz wechselt, wählt mobile Leuchten, die sich einfach am Griff nehmen und problemlos von A nach B tragen lassen. Tipp: Licht im Außenbereich gezielt einsetzen! Der Wechsel aus Licht- und Schattenzonen sorgt auch draußen für Spannung in der Gestaltung.

Trend 8: Poufs als flexible Add-Ons

Für die Sofa-Landschaften sind Poufs und Hocker das Tüpfelchen auf dem i. Sie dienen zum Sitzen, als Beistelltisch für Drinks und Snacks oder zum Hochlegen müder Beine. Gleichzeitig sorgen sie für optische Leichtigkeit und runden das Gesamtbild harmonisch ab.

Trend 9: Design-Ikonen als Outdoor-Möbel

Auch in dieser Outdoor-Saison haben wieder viele Möbelklassiker den Weg nach draußen gefunden. Hierfür werden die Designikonen wie zum Beispiel die Stahlrohrklassiker aus der „All Seasons“-Kollektion von Thonet oder der Sessel „Utrecht“ von Cassina mit innovativen Outdoor-Materialien und Stoffen umgestaltet. Die Klassiker vereinen Tradition und Innovation und stehen einmal mehr für den Mega-Trend Outdoor-Homing.

Info: Eine große Auswahl an der aktuellen Outdoor-Möbeln findet man in den architare Stores in Stuttgart und Nagold. Einfach einen Beratungstermin vereinbaren oder vorbeikommen. Zudem bietet der architare Onlinehop tolle Angebote.