Sonne und 1,20 Meter Schnee: Auf der Zugspitze ist am Samstag bei idealen Bedingungen für Wintersportler die Skisaison eröffnet worden. Foto: dpa

Auf der Zugspitze ist am Samstag die Skisaison eröffnet worden. Bei bestem Wintersport-Wetter starteten Skifahrer und Snowboarder mit den Liften zu ihren ersten Abfahrten.

Auf der Zugspitze ist am Samstag die Skisaison eröffnet worden. Bei bestem Wintersport-Wetter starteten Skifahrer und Snowboarder mit den Liften zu ihren ersten Abfahrten.

Garmisch-Partenkirchen - Sonne und 1,20 Meter Schnee: Auf der Zugspitze ist am Samstag bei idealen Bedingungen für Wintersportler die Skisaison eröffnet worden. Ohne lange Warteschlangen starteten Skifahrer und Snowboarder mit den Liften zu ihren ersten Abfahrten. Sieben Liftanlagen sind in Deutschlands höchstgelegenem Skigebiet vom ersten Adventswochenende an in Betrieb.

Zum Auftakt der Skisaison gibt es in diesem Jahr erstmals einen kleinen Weihnachtsmarkt auf 2600 Metern Höhe, wo ein Weihnachtsmann die Wintersportler begrüßt. Im vergangenen Jahr hatten Schneemangel und starker Wind den Saisonstart auf der Zugspitze verzögert. Erst Mitte Dezember war der Skibetrieb gestartet. Im Allgäu laufen bereits seit einigen Tagen die ersten Skilifte.

Und so wird das Wetter in Stuttgart und der Region.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: