Der Night King dient der SSB als Vorbild. Foto: HBO

In Deutschland ist die siebte Staffel „Game of Thrones“ gestartet. Auch in Stuttgart freut man sich darüber – und verpasst der Stadtbahn in den sozialen Netzwerken einen monströsen Anstrich.

Stuttgart - Mit dem Start der neuen Staffel hat die Fans wieder das „Game of Thrones“-Fieber gepackt. Auch in Stuttgart finden sich Referenzen an die Erfolgsserie. So wirbt beispielsweise die SSB mit einem passenden Bild.

Unter dem an das Serienmotto „Winter is coming“ (deutsch: Der Winter kommt) angelehnten Schriftzug „Der nächste Winter kommt bestimmt“ steht die Stadtbahn im verschneiten Halbschatten. Der Scheinwerfer ist durch ein blaues Auge ersetzt, was das Erkennungszeichen der so genannten White Walker ist.

Auch der dazugehörige Post der SBB „Valar befoerderis“ greift die Thematik auf. „Valar morghulis“ (deutsch: Alle Menschen müssen sterben) ist eine in der Serie häufig gebrauchte Redewendung. Vielleicht könnte „Valar befoerderis“ frei mit „Alle Menschen müssen befördert werden“ übersetzt werden.

Bereits 2014 haben Studierende der Hochschule der Medien das Intro der Serie an Stuttgart angepasst. Wo sonst Orte aus der Serie wie Kings Landing, Winterfell und Meeren in die Höhe wachsen, erscheinen wichtige Stuttgarter Gebäude. Mit Hilfe von Computeranimation werden unter anderem Wilhelma, Fernsehturm und das Neue Schloss visualisiert.

Nun erlebt das Video zum Start der neuen Staffel in den sozialen Netzwerken ein Comeback.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: