Der Dacia ist bei dem Unfall schwer beschädigt worden. Foto: SDMG

Bei einem Unfall im Kreis Böblingen ist ein Motorradfahrer schwer verletzt worden. Ein Autofahrer hatte den Mann offenbar beim Abbiegen übersehen.

Gärtringen - Zwei Verletzte und Sachschaden von etwa 13.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall, der sich am Donnerstag gegen 10.20 Uhr auf der Kreisstraße 1075 zwischen Gärtringen und Deckenpfronn (Kreis Böblingen) ereignete.

Wie die Polizei berichtet, war ein 31 Jahre alter Motorradfahrer von Gärtringen kommend in Richtung Deckenpfronn vermutlich mit nicht angepasster Geschwindigkeit unterwegs, als gleichzeitig ein 69-jähriger Dacia-Fahrer von einem Feldweg aus nach links auf die Kreisstraße in Richtung Gärtringen einfahren wollte. Beim Einbiegen auf die Kreisstraße übersah der 69-Jährige mutmaßlich den herannahenden Motorradfahrer und stieß mit ihm zusammen.

Das Motorrad kam in der Folge nach links von der Fahrbahn ab und blieb im Grünbereich liegen. Der 31-Jährige rutschte noch einige Meter weiter und kam ebenfalls im Grünbereich zum Liegen. Schwerverletzt musste er anschließend vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der 69-Jährige erlitt durch den Unfall leichte Verletzungen. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Während der Unfallaufnahme und Bergungsmaßnahmen war die Kreisstraße bis etwa 12.20 Uhr voll gesperrt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: