Die Feuerwehr musste zwei Brände löschen (Symbolbild). Foto:  

Ein bislang unbekannter Täter hat am späten Mittwochabend zwei Brände in Gärtringen gelegt. Dabei wurde ein Schafstall völlig zerstört.

Gärtringen - Vermutlich derselbe bislang unbekannte Täter hat am Mittwoch gegen 23.50 Uhr in Gärtringen-Rohrau (Kreis Böblingen) Brände gelegt. Auf bislang unbekannte Weise setzte der Feuerteufel auf einem Feldweg, der sich parallel zur Krebsbachstraße befindet, einen Holzstapel in Brand. Etwa 400 Meter davon entfernt ging ein ehemaliger Schafstall, in dem sich rund 80 Heuballen und diverse Arbeitsutensilien befanden, in Flammen auf und wurde völlig zerstört. Die Freiwillige Feuerwehr Gärtringen rückte mit vier Fahrzeugen und 40 Einsatzkräften aus und löschte die zwei Brände. Die Schadenshöhe am Schafstall wird auf etwa 10 000 Euro geschätzt.

Die Ermittlungen hat die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg übernommen. Personen, die zur fraglichen Tatzeit verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 070 31/13 00 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: