Frankreichs Regierungschef Macron zeigte sich in Hamburg auch nahbar an der Alster. Foto: AFP

Die meisten G20-Teilnehmer ließen sich während des Gipfels gut abschirmen. Der französische Regierungschef Macron aber spazierte an der Alster entlang und machte Selfies mit Passanten.

Hamburg - Der ganze G20-Gipfel war abgeschirmt. Der ganze Gipfel? Während die meisten Staats- und Regierungschefs bei ihrem Treffen unter sich blieben, spazierte einer ganz entspannt durch Hamburg. Der französische Präsident Emmanuel Macron lief an der Außenalster entlang, gab dabei Interviews, ließ sich immer wieder von Passanten zu Selfies überreden oder schüttelte Hände, wie in einem Video auf seiner Facebook-Seite zu sehen ist.

In Kommentaren zeigten sich die meisten Zuschauer angetan. „Bravo“, schrieb ein Nutzer. „Was für ein Präsident“, meinte ein anderer. Lob gab es auch für sein gutes Englisch.