Erfolgsduo: Trainer Hannes Wolf und Stürmerstar Simon Terodde sind Garanten des VfB-Erfolgs. Foto: Bongarts

VfB-Coach Hannes Wolf und Stürmer-Star Simon Terodde waren beim Aufstieg des VfB Stuttgart Garanten des Erfolgs. Ihre Leistungen werden auch bei der Wahl zum Fußballer des Jahres belohnt.

Stuttgart - An der vom Fachmagazin „Kicker“ organisierten Wahl zum Fußballer des Jahres haben mit Stürmer Simon Terodde und Trainer Hannes Wolf auch zwei Akteure vom Bundesliga-Aufsteiger VfB Stuttgart Stimmen abgesahnt.

Insgesamt hatten sich in diesem Jahr 885 Sportjournalisten an der Wahl beteiligt. Zum Fußballer des Jahres ist kurz nach seinem Karriere-Ende erstmals Weltmeister Philipp Lahm gekürt worden (wir berichteten).

Der frühere Kapitän der Nationalmannschaft und des FC Bayern setzte sich bei Wahl mit 242 Stimmen vor Toni Kroos von Real Madrid durch, der 192 Stimmen erhielt.

Auch Hannes Wolf erhielt Stimmen

Doch auch der VfB Stuttgart konnte einige Stimmen der Sportjournalisten ergattern. So landete Simon Terodde mit acht Stimmen auf dem 12. Platz. Die Platzierung teilt sich der Stürmer mit Leon Goretzka (FC Schalke 04) und Marco Reus (Borussia Dortmund), auf die ebenfalls acht Stimmen fielen.

Die Auszeichnung dürfte den erfolgreichen Torjäger freuen: Mit 25 Treffern schoss Terodde den VfB vergangene Saison zurück in die Bundesliga und eroberte sich wie schon im Jahr zuvor in Bochum die Torjägerkanone der zweiten Liga.

Auch die Leistung von Aufstiegstrainer Hannes Wolf belohnten die Sportjournalisten. So landete er bei den Trainern mit immerhin sieben Stimmen auf Rang neun. Die Platzierung teilt sich der VfB-Coach mit dem Ex-Dortmunder Jürgen Klopp (FC Liverpool).

VfB Stuttgart - 1. Bundesliga

lade Widget...

Tabelle

lade Widget...
Komplette Tabelle
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: