Sascha Kurras kann mit dem SVF II wieder nicht zu Hause gewinnen. Foto: Patricia Sigerist

Der SV Fellbach II verliert am Sonntagabend in der Bezirksliga mit 0:2 (0:2) gegen den SC Korb. Daheim klappt’s einfach nicht mit einem Sieg.

Fellbach - Dürfte die Zweitvertretung des SV Fellbach nur noch auswärts antreten, sie würde es wahrscheinlich tun. Denn zu Hause klappt es einfach nicht so recht. In der vergangenen Bezirksliga-Saison hatten die Fußballer um den Trainer Michael Kienzle nur eines von 14 Heimspielen gewonnen (6:0 gegen den TSV Nellmersbach), dafür aber zehnmal verloren. Und auch in dieser Saison setzt sich die Negativserie auf dem eigenen Platz fort: Nach dem 1:1-Unentschieden gegen den VfR Murrhardt am zweiten Spieltag hat der SV Fellbach II am Sonntagabend auch sein zweites Heimspiel der neuen Runde nicht gewinnen können. Gegen den SC Korb verloren die Fellbacher mit 0:2 (0:2).

„Zu Hause tun wir uns immer sehr schwer. Da müssen wir selbst mehr für das Spiel tun. Und das liegt der jungen Mannschaft wohl noch nicht so richtig“, sagte der stellvertretende Abteilungsleiter Jochen Pflüger. Mit dem Torsteher Philipp Gut­sche, dem Verteidiger Marvin Listl, den Mittelfeldspielern Manuel Lepski und Nils Nowak sowie dem Angreifer Kai Simon standen zu Beginn der Partie fünf Spieler auf dem Platz, die in der vergangenen Runde noch für die A-Junioren gegen den Ball getreten hatten. Das junge Fellbacher Team begann aber gut und war in der Anfangsphase überlegen. Vladimir Trickov traf nach einer Flanke von Nils Nowak gar per Kopf ins Tor, der Schiedsrichter Andre Endreß sah jedoch eine Abseitsstellung (10.).

„Wir haben in den ersten 20 Minuten richtig gut gespielt, dann aber leider vor der Pause kurzzeitig den Faden verloren“, sagte Michael Kienzle. Der ehemalige Fellbacher Bastian Müller nutzte die kurze Schwächephase des SVF II, zog aus gut 20 Metern ab, und der Ball flog leicht abgefälscht ins Fellbacher Tor (35.). Nur wenig später verlor Anastasios Karamanlis den Ball im Mittelfeld, der Gäste-Angreifer Marco Schulz war zur Stelle und traf zum 2:0 (40.).

„Wir haben dem SC Korb die Tore quasi geschenkt. Die Jungs müssen lernen, dass solch unnötige Ballverluste spielentscheidend sein können“, sagte Michael Kienzle. Der SV Fellbach II mühte sich in der zweiten Hälfte, der eingewechselte René Schmitt sorgte in der Schlussphase noch mal für Schwung. Doch weder der schnelle Linksaußen (79.) noch der Innenverteidiger Sascha Kurras (80./89.) konnten die Heimniederlage verhindern. SV Fellbach II: Gutsche – Listl, Schmid, Kurras, Rösch, Nowak, Lepski, Karamanlis (70. René Schmitt), Grimm (46. Evans), Simon (57. Rickert), Trickov.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: