Fußball-WM 2018 in Russland Zu diesen Zeiten laufen die deutschen WM-Spiele bei uns

Von red 

Die deutschen Anhänger können sich auf fanfreundliche Anstoßzeiten freuen. Foto: dpa-Zentralbild
Die deutschen Anhänger können sich auf fanfreundliche Anstoßzeiten freuen. Foto: dpa-Zentralbild

Vor jeder Weltmeisterschaft stehen viele Fußball-Fans vor der immer gleichen Frage: Um wie viel Uhr deutscher Zeit muss die DFB-Elf ran? Wir schaffen Abhilfe.

Stuttgart - Die deutschen Fußball-Fans können aufatmen. Im Gegensatz zur vergangenen Weltmeisterschaft in Brasilien beeinflusst die Zeitverschiebung den Spielplan beim Turnier in Russland kaum. Die elf WM-Städte im flächenmäßig größten Land der Welt befinden sich allerdings in insgesamt vier unterschiedlichen Zeitzonen. Aber: Die Uhren in den Spielorten der Vorrunden-Partien der deutschen Nationalmannschaft (St. Petersburg, Moskau, Sotschi) laufen alle nach Moskauer Zeit.

Moskau ist Stuttgart im Sommer um eine Stunde voraus

Einfach ausgedrückt: Wenn der Zeiger während des sechswöchigen Turniers in Stuttgart auf 13 Uhr steht, ist es in Moskau bereits 14 Uhr.

Dazu kommt, dass es in Russland keine Umstellung zwischen Sommer- und Winterzeit gibt. Verglichen mit Deutschland, herrscht dort das ganze Jahr über Winter(normal)zeit. Für den Zeitraum der WM bedeutet das eine Zeitverschiebung von einer Stunde zwischen der Mitteleuropäischen Zeitzone, in der sich Deutschland befindet, und der westlichsten russischen Zonenzeit UTC+3 (Moskauer Zeit). Im Winter dagegen wären es zwei Stunden.

Die deutschen Fans haben Glück

Und die Anhänger zu Hause in Deutschland haben Glück: Die ersten beiden Gruppenspiele sind an einem Wochenende angesetzt. Das deutsche Auftaktspiel gegen Mexiko findet an einem Sonntag (17. Juni) statt. Die Partie gegen „El Tri“, so der Spitzname der mexikanischen Elf, wird im Moskauer Olympiastadion Luschniki nach russischer Zeit um 19 Uhr angepfiffen. Im deutschen Fernsehen läuft es also bereits um 18 Uhr. Optimal für die Fans vor den Bildschirmen, die am Montag in der Früh zur Arbeit müssen.

Zwei Gruppenspiele finden am Wochenende statt

Das zweite deutsche Vorrundenspiel in der Gruppe F wird nach deutscher Zeit um 19 Uhr übertragen. Zudem findet die Partie gegen Schweden in Sotschi an einem Samstagabend statt. Kneipenwirte und die Veranstalter von Public Viewing werden sich freuen: Eine fanfreundlichere Anstoßzeit gibt es kaum.

Interaktive Grafik

Bitte hier klicken »

Im letzten deutschen Gruppenspiel am 27. Juni in Kasan geht es gegen Südkorea. Viele Fans werden das Spiel wahrscheinlich vom Bürostuhl aus verfolgen müssen. Nach deutscher Zeit wird das Spiel an einem Mittwoch um 16 Uhr angepfiffen.

Lesen Sie jetzt