Pure Freude über den Sieg: Emmanuel Macron und Mittelfeldspieler Paul Pogba umarmen sich herzlich direkt nach dem WM-Sieg in Moskau. Danach haben sie in der Umkleidekabine weitergefeiert. Foto: AFP

Eine verschwommene Video-Aufnahme zeigt Benjamin Mendy und Paul Pogba mit Emmanuel Macron nach dem WM-Sieg in der Umkleidekabine in Moskau. Ausgelassen feiert der französische Präsident mit den Fußballern – und lernt eine Siegerpose, die bereits ein Internethype ist.

Moskau - Emmanuel Macron feierte ausgelassen den Welt-Meistertitel der französischen Nationalmannschaft – im Stadion und in der Kabine. Ein Video, das den französischen Präsidenten kurz nach dem Spiel mit Benjamin Mendy und Paul Pogba zeigt, geht durch das Internet. Es zeigt eine Siegerpose, die Paul Pogba regelmäßig nach Toren vollführt: Kopf runter, Arme zur Seite, Knie anwinkeln.

Der sogenannte „Dab“ ist unter Sportlern besonders beliebt – der jamaikanische Ausnahmeläufer Usain Bolt zeigte die Geste immer nach erfolgreichen Rennen. Politiker wie Barack Obama wurden auch bereits gesehen, wie sie „dabben“. Den Trend gibt es seit einigen Jahren. Als Ursprung wird die Hip-Hop-Szene in Atlanta gesehen – ungefähr im Jahr 2013 soll der Tanz, der der Siegerpose vorausgeht, erfunden worden sein.

Großes Dankeschön auf Twitter

Doch nicht nur im Stadion, sondern auch auf Twitter zeigte Macron seine Begeisterung für die Équipe Tricolore – ein einfaches „Merci“ – also Danke in großen Lettern schickte er am Abend noch in Richtung Nationalmannschaft:

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: