Der SV Fellbach II ist am Sonntag von 15 Uhr an in der Bezirksliga bei der SG Schorndorf gefordert. Foto: Patricia Sigerist

Der Bezirksligist SV Fellbach II ist personell geschwächt am Sonntag, 15 Uhr, bei der SG Schorndorf zu Gast.

Fellbach - Ihr Saisonziel, sich den Klassenverbleib in der Bezirksliga zu sichern, haben die Fußballer des SV Fellbach II bereits drei Partien vor Schluss erreicht – zumindest rechnerisch. Ob das Team von Trainer Theo Fringelis aber tatsächlich in der kommenden Runde in der gewohnten Spielklasse antreten darf, hängt vom Verbleib des ersten Verbunds in der Landesliga ab. Daran soll nun auch Alessandro De Giovanni, der mit acht Toren beste Angreifer der Zweitvertretung, mitwirken. Deshalb fehlt er in der Bezirksliga-Begegnung bei der SG Schorndorf am Sonntag, 15 Uhr, ebenso wie Kai Simon (Zehbeschwerden) und Kevin Schmieg (beruflich verhindert).

Mit der nötigen Lockerheit zu weiteren Erfolgen

„Wir versuchen, mal wieder 40 Punkte zu erreichen“, sagt Theo Fringelis, dessen Team bislang 35 Zähler sammelte. Letztmals war das dem SVF in der Saison 2008/2009 gelungen, als er 44 Punkte aufwies. Umsetzen will der Trainer dieses Vorhaben mit der nötigen Lockerheit: „Wir sind abergläubisch und werden weiterhin nur noch einmal pro Woche trainieren. Die Pause tut den Jungs gut.“ So handhabten es die Fellbacher schon vor den vergangenen beiden Spielen, die sie jeweils gewannen. SV Fellbach II: Kögel – Schmid, Eberle, Kurras, Rösch, Jashari, Listl, Jank, Curia, Dekpo, Nowak.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: