Mario Mutic erzielte beim SSV Gausbach die beiden Treffer des Tages. Foto: Patricia Sigerist

Das Landesliga-Team des TV Oeffingen startet mit einem 2:0-Sieg beim SSV Gaisbach ins neue Jahr.

Oeffingen - In den ersten zehn Minuten der Landesliga-Begegnung zwischen dem TV Oeffingen und dem SSV Gaisbach flogen mehr Bälle ins seitliche Aus als in Richtung Tor. Die Anfangsphase war wenig zielführend, was nicht allein auf den frischen Wind über dem Kunstrasenplatz in Künzelsau zurückzuführen war. Umso treffsicherer agierte Oeffingens Mario Mutic in der Schlussphase. Mit zwei späten Toren in der 84. und 89. Minute verhalf er der Mannschaft von Haris Krak am Sonntag im Hohenlohischen zum 2:0-Auswärtssieg.

Letztlich war es für den TV Oeffingen ein gelungener Start ins Fußballjahr. Der Trainer war aber nicht mit allem zufrieden, was ihm zum Auftakt präsentiert wurde. „Insgesamt war es ein zähes Spiel, der Gegner stand tief, und wir haben die Löcher nicht gefunden“, sagte Haris Krak. Auch Domenico Russos Platzverweis nach Gelb-Rot (65.) wollte ihm nicht gefallen: „Da wurde geschubst, dann fällt Domenico Russo und bekommt seine zweite gelbe Karte wegen einer Schwalbe.“ Aber die Freude über den Auftaktsieg nach der langen Winterpause überwog. „Ein erstes Spiel birgt immer Überraschungen, und es war kein einfaches Spiel“, sagte der TVOe-Trainer.

Auch in der zweiten Spielhälfte liefen die Gastgeber erfolglos dem Führungstreffer hinterher

Der SSV Gaisbach hatte schon bessere Tage in der laufenden Saison und zwischenzeitlich den vierten Tabellenplatz belegt. Am Sonntag versuchten die Platzherren, an frühere Erfolge anzuknüpfen und hatten zunächst die besseren Chancen. Moritz Stephan vergab gar einen Foulelfmeter, als er an TVOe-Torwart Mario Peric scheiterte (36.). Auf der anderen Seite deutete Mario Mutic mit zwei guten Gelegenheiten nach etwa einer halben Stunde schon einmal seine Torgefährlichkeit an.

Auch in der zweiten Spielhälfte liefen die Gastgeber erfolglos dem Führungstreffer hinterher. Auch als der TV Oeffingen einen Spieler weniger auf dem Platz hatte, taten sich die Akteure des SSV Gaisbach schwer. Mario Mutic hingegen nutzte in der Schlussphase zweimal die Freiheiten, die ihm gewährt wurden, und erzielte beim SSV Gaisbach die beiden Treffer des Tages.

Nächsten Sonntag, Beginn ist um 16 Uhr, kommt der Landesliga-Spitzenreiter TSV Heimerdingen auf den Tennwengert. Haris Krak freut sich auf das Heimspiel: „Wir haben nichts zu verlieren und gegen den TSV Heimerdingen schon gute Ergebnisse erzielt.“ Zuletzt in der Hinrunde, als die Oeffinger Fußballer mit 1:0 gewannen. TV Oeffingen: Peric – Gorica (60. Gkiagkiaev), Bren, Mailat, Schick, Frenkel, Körner, Mutic, Russo, Heinle (60. Velic), Yalman (82. Schaffert).

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: