Foto: Fotoagentur Beytekin / Weiberg

Nach Sieg über den FC Bayern II startete die Meisterfeier: Stuttgarter Kickers nun in 3. Liga.

Stuttgart - Die Sonne schien, elf Spieler des FC Bayern standen auf dem Rasen gegenüber und mit 7150 Zuschauern wurde der Saisonrekord gebrochen: Perfekte Bedingungen also, unter denen sich die Stuttgarter Kickers am Samstagnachmittag im heimischen GaZi-Stadion auf der Waldau aus der Fußball-Regionalliga Süd verabschieden und den Aufstieg in die 3. Liga feiern durften.

Die Partie des 34. Spieltags gewannen die Blauen gegen Bayern München II mit 2:0 (1:0). Yannis Becker in der 8. Minute und Kapitän Enzo Marchese in der 66. Minute schossen die Tore für den souveränen Regionalliga-Meister.

Nur zwei Niederlagen in der Liga

Das Team von Trainer Dirk Schuster verlor nur zwei Partien in der Saison. 23 Siege und 29 Gegentore (nur zehn zuhause) sind weitere Bestmarken der vierten Liga im Süden. Auf die lange Zeit hartnäckigen Verfolger SGS Großaspach und Eintracht Frankfurt II haben die Kickers, die kürzlich bereits auf dem Frühlingsfest feierten, in der Abschlusstabelle großzügige neun beziehungsweise elf Punkte Vorsprung. 

Nach dem 2:0-Sieg gegen Bayern II startete im GaZi-Stadion die Aufstiegsparty.

Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie (wird noch ergänzt).
 

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: