Evangelos Sbonias, zuletzt TSG Backnang: Der neue Trainer des Oberligisten SGV Freiberg. Foto: Baumann

Die Mannschaft ist noch keine drei Wochen im Training, da gibt es beim Fußball-Oberligisten SGV Freiberg bereits einen Trainerwechsel. Milorad Pilipovic muss gehen, Evangelos Sbonias übernimmt.

Freiberg/Neckar - Fußball-Oberligist SGV Freiberg hat sich von seinem Trainer Milorad Pilipovic getrennt. Der Verein teilte dies dem 62-Jährigen und der Mannschaft am Donnerstag Abend mit. Danach verabschiedete sich der ehemalige Profi des Karlsruher SC sehr emotional von den Spielern, die zum großen Teil ein gutes Verhältnis zu ihm hatten. Als Nachfolger gab der Verein am Samstag wie erwartet Evangelos Sbonias (37) bekannt. Der ehemalige Trainer des Oberliga-Aufsteigers TSG Backnang wurde in Freiberg bereits seit vielen Wochen gehandelt. Zuletzt war er auch als Co-Trainer von Michael Schiele bei Zweitliga-Aufsteiger Würzburger Kickers im Gespräch. „Ich halte Laki für einen absoluten Fußballexperten, der schon eindrucksvoll bewiesen hat, dass er Mannschaften entwickeln kann und den wir mittel- bis langfristig im Profifußball sehen werden“, erklärte SGV Sportdirektor Christian Werner.

Lesen Sie auch: Zwangspause für Mijo Tunjic

Warum es knapp drei Wochen nach dem Trainingsauftakt zum Rauswurf für Pilipovic kam? Der beurlaubte Coach kann sich den Zeitpunkt nicht erklären, lässt aber mehr als nur durchblicken, dass die Chemie zwischen ihm und Sportdirektor Christian Werner (39/zuvor Austria Lustenau) überhaupt nicht stimmte. „Ich bin permanent belogen worden“, sagt der Mann mit den serbischen Wurzeln. Mehr will er öffentlich nicht sagen, zumal er beim SGV laut eigenen Angaben auch noch einen Vertrag bis 2022 besitzt. Der Verein begründete die Trennung „mit unterschiedlichen Auffassungen über die zukünftige sportliche Ausrichtung und Zusammenarbeit“.

Grüttner steigt ein

Die Freiberger Mannschaft gilt in der am 22. August beginnenden Oberliga-Saison als einer der Favoriten auf den Titel. Bekanntester Neuzugang ist der ehemalige Regensburger Zweitliga-Profi Marco Grüttner, der als Führungsspieler für Tore sorgen soll und gleichzeitig als Sportlicher Leiter erste Erfahrungen außerhalb des Platzes sammeln kann. Der 34-Jährige steigt an diesem Montag ins SGV-Training ein.

Lesen Sie auch: Marco Grüttner wechselt in die Oberliga

Zuvor testet der SGV an diesem Samstag (15 Uhr) bei Verbandsligist SV Fellbach. Ohne Neuzugang Michael Klauß. Der ehemaliger Spieler der Stuttgarter Kickers fällt mit einem Muskelfaserriss bis auf weiteres aus.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: