Die Oeffinger Fußballer steigen am Sonntag wieder ins Landesliga-Geschehen ein. Foto: Patricia Sigerist

Das Landesliga-Team des TV Oeffingen startet am Sonntag beim Aufsteiger SG Sindringen/Ernsbach ins neue Jahr.

Oeffingen - Um 12 Uhr am Sonntag fährt der Reisebus mit den Landesliga-Fußballern des TV Oeffingen, in dem auch Fans Platz finden, vom Tennwengert ab. Der Trainer Haris Krak mag es, wenn die Mannschaft gemeinsam anreist. „Dann habe ich meine Schäfchen bei mir, weiß, dass alle pünktlich ankommen, und wir können uns schon auf der Fahrt auf das Spiel einstimmen.“ Am Sonntag, 15 Uhr, beginnt für den TVOe bei der SG Sindringen/Ernsbach das Ligageschehen 2020.

Im Hinspiel ertrotzte sich der Aufsteiger aus der Bezirksliga Hohenlohe ein 1:1 beim TV Oeffingen. „Wir haben klar dominiert, unsere Chancen aber nicht genutzt und dann spät den Ausgleich bekommen“, sagt der Trainer des Tabellenfünften. Mittlerweile ist die SG Sindringen/Ernsbach um den mitspielenden Vordenker Marius Müller mit 14 Punkten auf dem 14. Tabellenplatz. Doppelt so viele Zähler hat der TV Oeffingen bereits auf seinem Konto stehen. „Wir sind in der Favoritenrolle und wollen möglichst schnell noch mehr Punkte sammeln“, sagt Haris Krak.

Der Zugang Eldin Sadikovic fällt wegen einer Knieblessur aus

Eldin Sadikovic, der in der Winterpause vom SV Fellbach kam, wird am Sonntag fehlen. Im vorletzten Vorbereitungsspiel beim FSV Bissingen II, das der TV Oeffingen mit 3:2 gewann, bekam er einen Schlag aufs rechte Knie, das seitdem schmerzt. Denis Krak, der zweite Zugang im Winter, wird zum Auftakt 2020 bei der SG Sindringen/Ernsbach immerhin auf der Bank sitzen. „Er macht gute Fortschritte, aber er braucht noch ein bisschen Zeit“, sagt sein Trainer und Onkel. TV Oeffingen: Peric – Gorica, Bren, Mailat, Michael Schick, Juric, Shammak, Körner, Mutic, Joao Victor Schick, Heinle.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: