Haris Krak hofft, dass Domenico Russo gegen den TSV Schwaikheim spielt. Foto: Patricia Sigerist

Der TV Oeffingen empfängt am Sonntag wieder den Landesliga-Konkurrenten TSV Schwaikheim.

Oeffingen - Zum 29. Mal seit der Saison 2000/2001 messen sich am Sonntag, 14.30 Uhr, die Fußballer des TV Oeffingen und des TSV Schwaikheim in einem Ligaspiel. „Die Aufeinandertreffen mit dem TSV Schwaikheim sind meistens intensiv und manchmal überraschend“, sagt der Oeffinger Trainer Haris Krak. Nur fünf der 29 Begegnungen endeten unentschieden. Das bis dahin letzte Remis stammt noch aus gemeinsamen Bezirksliga-Zeiten, ein 1:1 am 5. Oktober 2014. Von den folgenden sieben Kräftemessen, die alle in der Landesliga ausgetragen wurden, gewann der TVOe vier, zuletzt jenes am 1. Juni auf dem Tennwengert mit 3:1.

In der aktuellen Landesliga-Tabelle sind die beiden Teams in Schlagdistanz. Die Mannschaft um den Trainer Haris Krak musste vor einer Woche mit dem 1:4 beim TSV Crailsheim die dritte Saisonniederlage hinnehmen, der aber schon sechs Siege gegenüberstehen. Ebenso viele hat der TSV Schwaikheim in dieser Runde bereits geholt und könnte mit einem Auswärtserfolg am TVOe vorbeiziehen. Die Oeffinger Platzherren müssen wie schon davor in Crailsheim ohne Joao Victor Schick auskommen, dessen Oberschenkelzerrung noch immer nicht auskuriert ist. Zudem fehlt Florian Frenkel, und Domenico Russo verzichtete auf das Abschlusstraining am Donnerstag. „Er hat sich leicht den Rücken geprellt, ich hoffe, dass er spielen kann“, sagt Haris Krak. TV Oeffingen: Peric – Gorica, Mailat, Bren, Michael Schick, Körner, Shammak, Mutic, Russo, Ntiti, Heinle.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: