Haris Krak und da slange Warten auf den ersten Saisonsieg. Foto: Maximilian Hamm

Nach einem Mut machenden Meinungsaustausch am Donnerstagabend plant der Landesliga-Letzte TV Oeffingen die Wende: Am Sonntagnachmittag, 15 Uhr, soll beim Vorletzten FV Ingersheim der erste Sieg her.

Alessandro Siciliano schießt und trifft. Miroszlav Kosuta schießt und trifft ebenfalls. Und auch bei Domenico Russo fliegt der Ball ziemlich oft ins Tor. Die Trainingseindrücke lassen ja Gutes vermuten, nur leider haben die Fußballer des TV Oeffingen ihre Treffsicherheit bisher in den Punktspielen der Landesliga vermissen lassen. Die Mannschaft um den Spielertrainer Haris Krak steht mit gerade einmal einem Pünktchen und einem Törchen am Ende der Tabelle. Am Sonntagnachmittag, 15 Uhr, gastiert der Tabellenletzte beim Tabellenvorletzten FV Ingersheim, der seinen einzigen Saisonsieg Anfang Oktober gegen den SV Fellbach errungen hat. Am Donnerstagabend hat Haris Krak seine Spieler zu einem (Krisen-)Gespräch um sich versammelt. Die einhellige Meinung danach: „Wir schaffen das!“

Nun reicht guter Wille noch nicht aus, um auch tatsächlich einen ersten Schritt aus dem Tabellenkeller zu machen. Es fehlt den Spielern nach neun sieglosen Begegnungen das nötige Selbstvertrauen, das war ihnen zuletzt bei der 0:4-Heimniederlage gegen den SV Schluchtern deutlich anzumerken. Die Stürmer wie Alessandro Siciliano oder auch Miroszlav Kosuta bekommen viel weniger Torchancen als noch in der vergangenen Aufstiegssaison, und bei diesen wenigen Torchancen fehlt ihnen dann oftmals die Kaltschnäuzigkeit.

„Wir dürfen jetzt aber den Glauben an unsere Stärken nicht verlieren, sonst schaffen wir auch das Mögliche nicht mehr“, sagt der Trainer Haris Krak. Ein Erfolg gegen den Tabellenvorletzten ist durchaus möglich für die Oeffinger Fußballer, er ist fast sogar notwendig, um den Abstand nach oben nicht noch größer werden zu lassen. „Bis zur Winterpause wollen wir den Anschluss an die Nicht-Abstiegsplätze herstellen“, sagt Haris Krak. Bis zur Winterpause, die nach dem ersten Dezemberwochenende beginnen wird, sind es noch sieben Spiele für den TV Oeffingen. TV Oeffingen: Peric – Göktas, Mailat, Frenkel, von Manstein, Fischer, Lösch, Curia, Russo, Kosuta, Krak.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: