Cristiano Ronaldo (links) aus der portugiesischen Nationalmannschaft und der Waliser Gareth Bale zählen zu den charismatischen Spielern während der Fußball-EM. Sie sind fit für die Spiele im Viertelfinale. Foto: EPA

Bei der Fußball-EM in Frankreich stehen die acht Viertelfinalisten fest. Mit Weltmeister Deutschland und Gastgeber Frankreich hat man in dieser Turnierphase gerechnet. Dass Außenseiter wie Wales und Island noch dabei sind, macht den besonderen Reiz dieser EM aus.

Berlin - Die Fußball-EM in Frankreich geht in ihre entscheidende Phase. Polen und Portugal eröffnen am Donnerstag in Marseille um 21 Uhr das Viertelfinale. Am Freitag fordert Außenseiter Wales in Lille um 21 Uhr die als Geheimfavoriten gehandelten Belgier heraus.

Überraschungs-Mannschaft der EM

Am Samstag kommt es um 21 Uhr in Bordeaux zum Klassiker der viermaligen Weltmeister zwischen Deutschland und Italien. Und am Sonntag (ebenfalls 21 Uhr) in Saint-Denis empfängt Gastgeber Frankreich in Island die bisherige Überraschungs-Mannschaft dieser Europameisterschaft.

Weitere Informationen zur Fußball-EM in Frankreich, Spielpläne, Teams und Gruppen finden Sie auf unserer Themenseite.

Im Vorfeld stehen die Top-Acht des Viertelfinales nun im Formcheck:

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: