In der kroatischen Elf finden sich viele klangvolle Namen. Foto: epa

Bei der Fußball-EM 2016 in Frankreich spielen 24 Mannschaften um den Titel. Wir stellen sie alle vor. In der starken Gruppe C ist Kroatien dabei.

Zagreb - Der Trainer ist einer der Unbekanntesten bei der kroatischen Nationalmannschaft: Ante Cacic (61) hat im September 2015 Niko Kovac (jetzt Eintracht Frankfurt) abgelöst. Im Kader der Kroaten tummeln sich zahlreiche klangvolle Namen. Echte Weltstars sind die Mittelfeld-Asse Luka Modric (Real Madrid) und Ivan Rakitic (FC Barcelona), der 2014 mit dem FC Sevilla die Europa League gewann und 2015 mit Barça die Champions-League-Trophäe holte. Aus der Bundesliga sind zwei Spieler ein Begriff: Tin Jedvaj von Bayer Leverkusen und der von Leicester City an 1899 Hoffenheim ausgeliehene Angreifer Andrej Kramaric. Die Nummer eins im Sturm ist Mario Mandzukic. Er spielte in der Jugend von 1992 bis 1996 in der Region Stuttgart, bei den TSF Ditzingen, nach den Stationen VfL Wolfsburg, FC Bayern München und Atlético Madrid geht der 29-Jährige seit 2015 für Juventus Turin auf Torejagd. Kapitän der Mannschaft ist Darijo Srna vom ukrainischen Topclub Schachtar Donezk. Ihren größten Erfolg feierte die kroatische Nationalmannschaft bei der WM 1998 mit Platz drei.

Zusatzangebote zur EM auf unseren Seiten

Nicht nur Sie freuen sich auf die Europameisterschaft, auch unsere Redaktion hat sich gut vorbereitet. Auf unserer EM-Sonderseite finden Sie alles rund um das Turnier. Alle Gruppen, alle Mannschaften, den Spielplan, Liveticker, Daten, Fakten und ein Tippspiel warten auf Sie.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: