Felix Brych führt das deutsche Schiedsrichter-Team bei der EM in Frankreich an. Foto: EPA

Bei der Fußball-EM in Frankreich sind insgesamt 18-Schiedsrichter-Gespanne dabei. Das deutsche Schiedsrichter-Team erhält Verstärkung aus dem Rems-Murr-Kreis.

Paris - Bei der Fußball-Europameisterschaft werden die 51 Spiele von 18 Hauptschiedsrichtern geleitet. Aus Deutschland ist wie bei der WM 2014 Felix Brych aus München nominiert. Zum Team des Juristen gehören auch Mark Borsch und Stefan Lupp als Assistenten an den Seitenlinien, sowie Marco Achmüller, Bastian Dankert und Marco Fritz als Torlinien-Assistenten und Ersatzmann. Zwei Hauptschiedsrichter kommen nur aus England.

Die 18 Hauptschiedsrichter bei der EM:

Martin Atkinson England, Felix Brych München, Cüneyt Cakir Türkei, William Collum Schottland, Jonas Eriksson Schweden, Ovidiu Hategan Rumänien, Sergei Karasew Russland, Viktor Kassai Ungarn, Mark Klattenburg England, Pavel Kralovec Tschechien, Björn Kuipers Niederlande, Szymon Marciniak Polen, Milorad Mazic Serbien, Svein Moen Norwegen, Nicola Rizzoli Italien, Damir Skomina Slowenien, Clément Turpin Frankreich, Carlos Velasco Spanien Carballo

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: