Daniel Juric Foto: Privat

Nach einer Pause seit Sommer will der ehemalige Jugend-Nationalspieler Daniel Juric, 20, wieder seine Vorzüge auf dem Sportplatz einbringen. Der Mittelfeldspieler, der in Waiblingen wohnt, hat sich dem TV Oeffingen angeschlossen.

Oeffingen - Der Neue hat eine bemerkenswerte Vita. Daniel Juric stand vor rund sechs Jahren bei drei U-15-Länderspielen in der Startformation der deutschen Vertretung. Er traf dabei auf die Auswahlteams aus Südkorea, Schottland und Italien. Mit den B-Junioren des VfB Stuttgart hat er in der Bundesliga Fußball gespielt, ebenso mit den A-Junioren des VfB und der Stuttgarter Kickers. In der Saison 2017/2018 trat er unter Männern mit Calcio Leinfelden-Echterdingen in der Verbandsliga an. Nach einer Pause seit Sommer will der nun 20-Jährige wieder seine Vorzüge auf dem Sportplatz einbringen. Der Mittelfeldspieler, der in Waiblingen wohnt, hat sich jetzt dem TV Oeffingen angeschlossen. Der ehemalige Jugend-Nationalspieler wird künftig für den Landesliga-Sechsten auflaufen. Erste Gelegenheit dazu hat er im Ligageschehen am 3. März, wenn für die Oeffinger Mannschaft beim SSV Gaisbach die zweite Saisonphase mit dann noch 14 Begegnungen beginnt.

Rifaat Al-Shammaa spielt jetzt für den FSV Waiblingen

Daniel Juric ist der zweite Winterzugang auf dem Tennwengert. Davor hatten die Verantwortlichen der Fußballabteilung des TV Oeffingen bereits einen Angreifer hinzugewinnen können; Sandokan Hatip, 22, ist von der TSG Backnang II mit der Empfehlung von neun Toren aus 14 Bezirksliga-Spielen angekommen. Rifaat Al-Shammaa hat sich derweil aus der Landesliga in Richtung Bezirksliga verabschiedet: Der 21-Jährige ist nach einem Schlüsselbeinbruch und lediglich 219 Spielminuten im ersten Teil der Landesliga-Runde vom TVOe zum FSV Waiblingen gewechselt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: