Der 48-jährige Frank Kramer erhält bei Arminia Bielefeld einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023. Foto: dpa/Christian Charisius

Arminia Bielefeld hat fünf Spiele in Serie nicht gewonnen, dennoch kam die Trennung von Uwe Neuhaus überraschend. Nun steht der neue Trainer fest: Der Verein verpflichtet Frank Kramer.

Bielefeld - Fußball-Bundesligist Arminia Bielefeld hat Frank Kramer als neuen Cheftrainer verpflichtet. Der 48-Jährige folgt auf Uwe Neuhaus und erhält bei den Ostwestfalen einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023, wie der Club am Dienstag mitteilte. Zuvor hatten mehrere Medien darüber berichtet.

Die Arminia hat fünf Spiele in Serie nicht gewonnen, dennoch kam die Trennung von Neuhaus (61) am Montag angesichts von Zeitpunkt und Tabellenstand überraschend. Bielefeld ist mit 18 Punkten Tabellen-16., punktgleich mit einem Nichtabstiegsplatz. Zudem haben die Ostwestfalen noch ein Nachholspiel in der Hinterhand.

Trainerdebüt beim Spiel gegen Union Berlin

Kramer war in seiner bisherigen Laufbahn bereits als Interimstrainer des Bundesligisten TSG Hoffenheim sowie als Coach der Zweitligisten Fortuna Düsseldorf und der SpVgg Greuther Fürth tätig gewesen, zudem trainierte er die U18, U19 und U20 des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Zuletzt arbeitete er als Nachwuchschef bei Red Bull Salzburg in Österreich.

Sein Debüt auf der Trainerbank der Arminia wird Kramer am Sonntag (18 Uhr/Sky) beim Heimspiel gegen Union Berlin geben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: