Ex-VfB-Spieler Timo Werner blieb mit RB Leipzig beim VfL Wolfsburg glücklos. Foto: dpa

Eine unterhaltsame Partie boten der VfL Wolfsburg und Bayern-Verfolger RB Leipzig. Am Ende musste sich der Vizemeister mit einer Punkteteilung in Niedersachsen begnügen.

Wolfsburg - Der FC-Bayern-Verfolger RB Leipzig droht den Anschluss an den Tabellenführer der Fußball-Bundesliga zu verlieren. Die Sachsen kamen am Dienstag beim VfL Wolfsburg über ein 1:1 (0:1)-Remis nicht hinaus. Damit blieb das Team von Trainer Ralph Hasenhüttl im dritten Liga-Spiel in Folge ohne Sieg. Die Leipziger könnten am Mittwoch bis auf zehn Punkte hinter den Herbstmeister aus München zurückfallen, der dann das Schlusslicht 1. FC Köln empfängt.

Vor 22 827 Zuschauern brachte Paul Verhaegh (15. Minute) die Wolfsburger per Foulelfmeter in Führung. Nationalspieler Marcel Halstenberg (53.) erzielte den Ausgleich für den Vizemeister. Der Leipziger Dayot Upamecano erhielt in der Nachspielzeit die Gelb-Rote Karte.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: