Die SG Schorndorf gewinnt in Fellbach mit 6:0. Foto: Patricia Sigerist

Die Gastgeber des SV Fellbach II unterliegen in der Bezirksliga.

Fellbach - Fast vier Jahre lang hat Enrico Mosca im Sportzentrum Südwest zu den Gastgebern gehört. Im Sommer 2014 war er zu den Fußballern des SV Fellbach gewechselt und lief bis vergangenen April für die erste Vertretung auf. Am Freitagabend schaute der 22-Jährige wieder einmal in der bekannten Umgebung vorbei, diesmal jedoch als Gast mit seinen neuen Teamgefährten der SG Schorndorf. Die Mannschaft um den Trainer Zoran Cutura, früher ebenfalls beim SVF am Ball, setzte sich in der Bezirksliga gegen die zweite Fellbacher Formation mit 6:0 (2:0) durch.

Gelb-Rot für den Fellbacher Altin Gashi

Dabei ließen die Schorndorfer zu Beginn sogar viele Möglichkeiten auf einen Führungstreffer aus – allein in den ersten drei Spielminuten war der Fellbacher Schlussmann Benjamin Kögel dreimal gefordert. Die Gastgeber konnten auch mit Unterstützung von Altin Gashi, der später mit Gelb-Rot vorzeitig vom Feld musste (65.), Sora Nakamura, Niklas Greß und Samuel Wehaus, alle aus dem ersten SVF-Kader, die gegnerischen Nachlässigkeiten nicht zu guten Chancen nutzen. So war es Enrico Mosca, der nach einem Eckball per Kopf zum 1:0 traf (33.). Zehn Minuten darauf düpierte Konstantinos Petridis mehrere SVF-Akteure und erhöhte auf 2:0. In der zweiten Hälfte nötigte Samuel Wehaus dem Torwart Simon Sochor dann eine erste Parade ab (55.), ehe Pascal Hasert (59.), Robin Eißele (63.), Andreas Binder (83.) und Timo Strohmayer (89.) weitere Tore für die dominanten Schorndorfer Gäste gelangen. SV Fellbach II: Kögel – Lucas Weinle, Scheu, Schmidt, Greß, Nakamura (52. Spangenberg), Listl, Rösch (68. Schmitt), Gashi, De Giovanni, Wehaus (68. Likaj).

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: