Nicht nur ein bisschen Kleingeld waren in dem verlorenen Portemonnaie. Foto: dpa (Symbolbild)

Ein 21-jähriger Mann hat einem Senior aus Untertürkheim eine schöne Überraschung im Advent bereitet: Er hat den verlorenen Geldbeutel gefunden und abgegeben. Für den 85-Jährigen sind damit zwei wichtige Anschaffungen gerettet.

Stuttgart - Ein kurzer Augenblick der Unaufmerksamkeit – und beinahe wären die Pläne für zwei benötigte Neuanschaffungen im Haushalt eines 85-Jährigen aus Untertürkheim zunichte gewesen. Er hatte am Montag am Bahnhof von Untertürkheim seinen Geldbeutel mit mehreren Hundert Euro verloren. Das Geld hatte er extra angespart, um damit einen neuen Kühlschrank und eine neue Waschmaschine anschaffen zu können. Dank eines ehrlichen Finders bekam er das Portemonnaie mit Papieren und Barem zurück.

Der Finder gibt die Börse bei der Polizei ab

Ein 21-jähriger Flüchtling aus Afghanistan entdeckte die Geldbörse in der öffentlichen Toilettenanlage des Bahnhofes Untertürkheim. Er ging damit umgehend zur Polizeirevierstation Untertürkheim und gab das Portemonnaie ab. Dank der Papiere darin konnte die Polizei den Besitzer ausfindig machen und ihm den Geldbeutel zurückgeben.

Der glückliche Senior will sich jetzt nicht nur wie geplant einen Kühlschrank und eine Waschmaschine kaufen. Er möchte dem jungen Mann einen Finderlohn zukommen lassen und darüber hinaus noch eine Überraschung, teilte die Polizei mit.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: