Fast drei Kilo Gras fand der Mann in dem Fass. Foto: Polizei Stuttgart/Facebook

Ein Pilzsammler ist am Stuttgarter Frauenkopf unterwegs, als er auf ein eingegrabenes Wasserfass stößt. Darin macht der 40-Jährige eine ungewöhnliche Entdeckung.

Stuttgart - Ein Pilzsammler hat in Stuttgart-Hedelfingen einen ungewöhnlichen, jedoch teuren Fund gemacht. Nach Angaben der Polizei war der Mann Mitte November in einem Waldgebiet beim Frauenkopf auf der Suche nach Pilzen. Dabei stieß der 40-Jährige auf eine Plastiktüte, unter der sich ein eingegrabenes Wasserfass befand.

Als der Sammler den Deckel des Fasses öffnete, entdeckte er mehrere vakuumverpackte Tüten, in denen sich insgesamt rund 2,74 Kilogramm Marihuana befanden. Wem das Fass gehört, konnte die Polizei noch nicht ermitteln. „Ein Eigentümer hat sich bislang noch nicht gemeldet“, so die Beamten in einer Pressemitteilung.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: