Es wird gejubelt, die Freude ist groß: Das offizielle Maskottchen der Fussball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien hat einen Namen. Mehr als ... Foto: dapd

Der VfB Stuttgart hat Fritzle, zur WM 2006 gab's Goleo und Pille und 2014 in Brasilien soll Fuleco Stimmung machen - hier eine Bildergalerie mit verrückten Maskottchen.

Sao Paulo/Berlin - Fuleco - wer heißt denn so? Das Maskottchen der nächsten Fußball-Weltmeisterschaft! Die findet im Jahr 2014 in Brasilien in Südamerika statt.

Seit Langem gibt es bei jeder Fußball-WM eine knuffige Figur, die für das Turnier Werbung macht. Wie das Maskottchen für die nächste WM aussieht, steht schon seit einiger Zeit fest: Es ist ein Kugel-Gürteltier, hat große, grüne Augen und schaut keck aus der Wäsche. Doch bisher war das Maskottchen namenlos. Nun teilte der Fußball-Weltverband FIFA den Namen mit. Denn in einer Fan-Umfrage in Brasilien hatten die meisten Leute für Fuleco gestimmt.

Der Name soll eine Mischung aus den brasilianischen Wörtern für Fußball und Ökologie sein. Ökologie ist die Wissenschaft von den Wechselbeziehungen zwischen Lebewesen und ihrer Umwelt. Das Maskottchen soll nämlich auch Werbung für den Umweltschutz machen.

Das Kugelgürteltier ist in Brasilien heimisch, aber es gilt als gefährdet. Ihren Namen haben die Tiere bekommen, weil sie sich zu einer Kugel zusammenrollen können. Das erinnert an einen Fußball. Gürteltiere heißen übrigens Gürteltiere, weil der Panzer in der Körpermitte in Ringe unterteilt ist. Die sehen wie ein Gürtel aus.

Wir haben Ihnen Fotos von verschiedenen Fußball-Maskottchen zusammengestellt - klicken Sie sich durch die Bildergalerie.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: