Pierce Brosnan und seine Frau Keely Shaye Foto: Admedia / ImageCollect.com

Leben wie Pierce Brosnan alias James Bond höchstpersönlich? Das geht - für die stolze Summe von 100 Millionen US-Dollar.

Ein stolzer Preis mit mehr als einer Doppelnull: Pierce Brosnan (67) sucht für sein fürstliches Anwesen in Malibu offenbar einen neuen Besitzer. Wer die von seinem Film "James Bond: Der Morgen stirbt nie" inspirierte Villa kaufen will, muss laut der US-Seite "The Wall Street Journal" allerdings einen stattlichen Betrag berappen: Exakt für 100 Millionen Dollar (etwa 85,8 Millionen Euro) ist das Haus demnach gelistet.

Holen Sie sich hier die große "James Bond"-Box

Somit wäre es laut des Berichts auf Platz acht der teuersten Anwesen im gesamten Bundesbezirk Los Angeles - dem bevölkerungsreichsten County der gesamten USA. Brosnans Frau Keely Shaye höchstpersönlich habe die Villa nach ihren Vorstellungen errichten lassen und sich dabei vom fernöstlichen Setting des zweiten "Bond"-Films ihres Mannes inspirieren lassen.

Wer das nötige Kleingeld hat, bekommt also eine waschechte "Bond"-Villa mit direkter Küstenanbindung, einem Hektar Land und einer Wohnfläche von etwa 1.160 Quadratmetern.

} } }); } });
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: