Auch in den Großheppacher Weinbergen kehrt der Frühling ein. Foto: Gottfried Stoppel

An diesem Mittwoch ist der kalendarische Frühlingsanfang. Unsere Bildergalerie mit Frühjahrsimpressionen aus dem Landkreis zeigt, dass sich die Flora teilweise schon daran hält

Weinstadt - „Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte“. Mörike hätte wohl seine wahre Freude an den aktuellen meteorologischen Gegebenheiten. Als ob sich Kalender und Wettergott abgesprochen hätten, lacht die Sonne pünktlich zum Frühlingsbeginn vom Himmel herab.

Tagundnachtgleiche markiert den Frühlingsbeginn

Wobei: ganz streng genommen beginnt die neue Jahreszeit in Deutschland und der restlichen Nordhalbkugel erst zur Tagundnachtgleiche, also wenn die Sonne genau über dem Äquator steht. Und das ist um 22.58 Uhr der Fall. Von da an wandert der Zenit der Sonne von Süden nach Norden und sorgt auf der Nordhalbkugel für längere Tage und – hoffentlich – steigende Temperaturen. Zumindest bis zum Sonntag bestätigen diesen Trend auch die Meteorologen für den Rems-Murr-Kreis, die den Frühling im Übrigen traditionell schon zum 1. März ausgerufen haben.

Die Flora dankt das bereits jetzt, wie auf diesem Foto, das in den Großheppacher Weinbergen entstanden ist, sowie in unserer Bildergalerie mit Motiven aus Winnenden und der Waiblinger Talaue zu sehen ist.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: