Sommer am Killesberg: Der Feiertag wird in Stuttgart eher ungemütlich. Foto: Lichtgut/Rettig

Ausgerechnet zum Feiertag wird es ungemütlich in Stuttgart: Gewitter ziehen über die Landeshauptstadt. Sie haben Regen, Hagel und kühlere Temperaturen im Gepäck. Doch die nächste Hitzewelle naht.

Stuttgart - Temperaturen über 30 Grad – doch ausgerechnet zum Feiertag am Donnerstag bringen kräftige Gewitter Abkühlung. Während das Thermometer am Mittwoch in Stuttgart noch einmal bis zu 31 Grad erreichen kann, zieht in der Nacht zum Donnerstag eine Kaltfront über die Landeshauptstadt. „Einzelne lokale Gewitter kann es auch schon am Mittwochabend geben“, sagt Andreas Pfaffenzeller, Meteorologe beim Deutschen Wetterdienst (DWD) in Stuttgart. „In der Nacht werden die dann wahrscheinlicher.“

>> Sommer in Stuttgart: Die besten Tipps

Örtlich könnten die Gewitter mit Starkregen und sogar Hagel auch unwetterartig ausfallen. Fronleichnam bringt kein Ausflugswetter: „Der Donnerstag wird sehr unbeständig, es wird regnen und immer wieder gewittern“, prognostiziert Pfaffenzeller – auch wenn es mit 25 Grad warm bleibe.

>> Was ist dran an den Gewitter-Mythen?

Der Brückentag und kalendarische Sommeranfang bringe dann eine Wetterberuhigung: „Am Freitag gibt es einen Sonne-Wolken-Mix bei 24 Grad.“ Schlechter sieht die Vorhersage für den Samstag aus. Der zeigt sich bei 23 Grad bewölkt, es drohen wieder Schauer und Gewitter.

Doch der Sommer legt nur eine kleine Pause ein: „Im Laufe des Sonntags werden die Wolken immer weniger und die Temperaturen steigen auf 28 Grad“, sagt der DWD-Meteorologe. Die neue Woche bringt der Landeshauptstadt dann eine weitere Hitzewelle – mit Temperaturen bis zu 35 Grad.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: