Fritz Kuhn äußert sich zum VfB Stuttgart (Archivbild). Foto: Pressefoto Baumann

Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn versichert dem VfB Stuttgart nach dem Abstieg die Treue der Stadt. Er glaube an einen schnellen Aufstieg. Doch der Grünen-Politiker hat auch Forderungen.

Stuttgart - Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn (Grüne) hat von den Verantwortlichen des VfB Stuttgart nach dem Abstieg in die 2. Fußball-Bundesliga kluge Entscheidungen gefordert.

Lesen Sie hier: Fans wütend: “Kein Mitleid für diesen Haufen von Versagern

„Stuttgart und die ganze Region brauchen einen erstklassigen Fußball-Verein“, sagte Kuhn in einer Pressemitteilung vom Dienstag und äußerte sich zuversichtlich: „Der Wiederaufstieg wird schnell kommen.“

Das 0:0 am Montagabend im Relegations-Rückspiel beim 1. FC Union Berlin hatte den dritten Abstieg nach 1975 und 2016 besiegelt. „Der Abstieg ist bitter. Die Stadt steht aber weiter zu ihrem VfB“, sagte Kuhn.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: