Langes Deckhaar, blond gefärbt, Kopfseiten rasiert – Neymar präsentiert einen Undercut, womit er nicht nur durch seine Spielweise auffällt. Foto: AFP

Wer glaubt, bei der WM in Russland geht es ausschließlich um Fußball, der irrt. Hier werden auch die neuesten Trends für die männliche Haarpracht gesetzt. Brasiliens Superstar Neymar geht da als Trendsetter voran.

Stuttgart - Tim Toupet und Mickie Krause sind nicht in Russland, das glauben wir zumindest, weil sich die beiden Blödelbarden nicht in Ton und Bild in Szene gesetzt haben. Doch der Song „Du hast die Haare schön“ mag dem einen oder anderen Fußball-Fan durch den Kopf gegeistert sein, weil so mancher Fußball-Profi mit seiner Gesamterscheinung auf sich aufmerksam gemacht hat. „Waschen, schneiden, legen, föhnen – lass dich doch von ihm verwöhnen. Und das neuste hörst du nebenbei. Und trittst du aus der Tür – sagt jeder gleich zu dir: Du hast die Haare schön, du hast die Haare schön du hast du hast, du hast die Haare schön ...“, so der Text des Stimmungsmachers, den Neymar und Kollegen in Russland allerdings kaum zu hören bekommen werden, obwohl sie mit ihrer Haarpracht und weiteren Accessoires die kollektive Aufmerksamkeit erregen. Manche würden sagen: Sie können sich glücklich schätzen, dass weder Mickie Krause noch Tim Toupet anwesend sind.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: