Ein Feuerwehrmann begutachtet den Schaden in einem Laden. Foto: Stadt Friedrichshafen

Ein Lagergebäude, mehrere Autos in einem Parkhaus und ein Geschäft brennen in der Nacht, alle in Friedrichshafen. Die Polizei ermittelt in mindestens zwei Fällen wegen Brandstiftung.

Friedrichshafen - Gleich drei Feuer hat es in der Nacht zum Sonntag in Friedrichshafen (Bodenseekreis) gegeben - eine Lagerhalle, mehrere Fahrzeuge sowie ein Ladenlokal brannten. „Ob ein Zusammenhang besteht, kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht gesagt werden“, sagte eine Polizeisprecherin am Sonntag. Bei den Feuern im Parkhaus und im Geschäft gehen die Beamten nach ersten Erkenntnissen von Brandstiftung aus, da die Gebäude in nächster Nähe und fast gleichzeitig brannten. Was die Brandursache in der Lagerhalle war, war zunächst noch unklar.

Die Bewohner des Geschäfts- und Wohnhauses mussten ihre Wohnungen verlassen und wurden in Sicherheit gebracht. Mit Verdacht auf Rauchvergiftung wurden vier Personen behandelt. Außerdem musste ein Feuerwehrmann mit Kreislaufproblemen ärztlich versorgt werden. Die Höhe der Schäden ist noch nicht bekannt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: