Mischa Zverev ist bei den French Open ausgeschieden. Foto: AP

Tennis-Spieler Mischa Zverev ist bei den French Open gegen Kevn Anderson ausgeschieden und verpasste damit das Achtelfinale.

Paris - Mischa Zverev hat es nicht geschafft, wie sein Bruder Alexander in das Achtelfinale der French Open einzuziehen. Der 30 Jahre alte Hamburger verlor am Samstag in der dritten Runde 1:6, 7:6 (7:3), 3:6, 6:7 (4:7) gegen Kevin Anderson. Der US-Open-Finalist aus Südafrika ist in Paris an Nummer sechs gesetzt.

Bei einem Sieg wären Alexander und Mischa Zverev erst das dritte Bruderpaar in der Geschichte des Profitennis gewesen, das bei einem Grand-Slam-Turnier im Achtelfinale steht. Gegen Anderson hielt Zverev erst ab dem zweiten Satz mit und drehte dort im Tiebreak einen 0:3-Rückstand mit sieben Punkten in Serie. Nach 2:47 Stunden stand das Aus jedoch fest.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: