Die Wogen des Protestes gegen TTIP gehen hoch. Foto: dpa

Der Maschinenbauerverband VDMA hatte heftige Kritik an der IG Metall geäußert, weil sie zur Großdemonstration gegen das Freihandelsabkommen aufruft. Nun wehrt sich der Bezirksleiter der Industriegewerkschaft.

Stuttgart/Berlin - Jetzt redet IG-Metall-Bezirksleiter Roman Zitzelsberger: Im Interview mit unserer Zeitung wehrt er sich gegen Kritik des Maschinenbauverbandes VDMA an der Gewerkschaft, weil die IG Metall zur Großdemonstration gegen TTIP aufruft. Zitzelsberger sagte: „Die Kritik ist haltlos.“ Es sei vielmehr „ureigene Aufgabe einer Gewerkschaft sich zu wehren, wenn sie befürchtet, dass Sozialstandards unter die Räder kommen.“

Der Gewerkschafter erklärte allerdings auch, prinzipiell für den Freihandel zu sein. Damit hebt sich Zitzelsberger etwa vom globalisierungskritischen Netzwerk Attac ab, das ebenfalls unter den Organisationen ist, die zur Demonstration gegen das Freihandelsabkommen in Berlin aufrufen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: