Freiburg Weltkriegsbombe bei Bauarbeiten entdeckt

Von red/dpa 

Im Umkreis von 300 Meter um den Fundort mussten Anwohner ihre Häuser verlassen. (Symbolfoto) Foto: dpa
Im Umkreis von 300 Meter um den Fundort mussten Anwohner ihre Häuser verlassen. (Symbolfoto) Foto: dpa

Bei Bauarbeiten im Westen Freiburgs ist ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden. Spezialisten sollen die Bombe noch am Mittwochabend entschärfen.

Freiburg - Bei Bauarbeiten ist in Freiburg eine 250 Kilogramm schwere Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Sie sollte noch am Mittwochabend von Experten entschärft werden. Nach Angaben der Polizei müssen etwa 1700 Menschen ihre Wohnungen verlassen. Sie wohnen in der Nähe des Fundorts.

Am frühen Abend wurde mit der Evakuierung im Umkreis von 300 Metern begonnen. Die Entschärfung war für 22.00 Uhr geplant. Die Bombe ist laut Polizei 70 Zentimeter lang und 30 Zentimeter breit. Sie war am Mittwochnachmittag im Westen der Stadt entdeckt worden.

Lesen Sie jetzt