Die Polizei meldet einen Fall von Erpressung auf offener Straße. Foto: dpa

Unbekannte Täter haben in Freiburg einen Blinden seiner Geldbörse beraubt. Nun sucht die Polizei nach Zeugen des Geschehens.

Freiburg - Ein blinder Mann ist in Freiburg auf offener Straße Opfer einer Erpressung geworden. Nach Angaben der Polizei von Dienstag war der Mann am vergangenen Freitag gegen 22 Uhr mit seinem Blindenhund im Bereich des Bahnübergangs an der Lindenmattenstraße unterwegs, als er auf die beiden Tatverdächtigen stieß.

Einer der beiden setzte den Mann unter Druck, bis er ihnen seine Geldbörse überließ. Der andere Tatverdächtige lenkte den Blindenhund derweil mit Futter ab. Die mutmaßlichen Täter raubten Geld in dreistelliger Höhe.

Die Freiburger Polizei hat nun die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise, ob in der Lindenmattenstraße in der besagten Zeit zwei Männer aufgefallen sind. Die Polizei ist unter der Telefonnummer 0761/882-4421 zu erreichen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: