Abwehrspielerin Sonja Fuss (rechts) vom FCR Duisburg ist bei der Frauenfußball-WM nicht dabei. Foto: EPA

Bundestrainerin Silvia Neid verzichtet bei Heim-Weltmeisterschaft auf Abwehrspielerin Sonja Fuss.

Leipzig - Frauenfußball-Bundestrainerin Silvia Neid verzichtet bei der Heim-Weltmeisterschaft ab 26. Juni auf die routinierte Abwehrspielerin Sonja Fuss vom FCR Duisburg. Auch Anja Mittag und Josephine Henning von Meister Turbine Potsdam sowie Conny Pohlers (FFC Frankfurt) und Lisa Weiß (SG Essen-Schönebeck) hat Neid vier Wochen vor dem WM-Eröffnungsspiel gegen Kanada aus dem erweiterten Spielerkreis aussortiert.

Die Bundestrainerin gab an diesem Freitag per Pressemitteilung ihren endgültigen WM-Kader bekannt, dem nur noch 21 Spielerinnen angehören dürfen. Zwar muss der Kader erst kurz vor der WM der FIFA gemeldet werden, Neid will jedoch die noch anstehenden zwei Vorbereitungslehrgänge sowie die letzten drei Testspiele nur mit dem endgültigen Aufgebot bestreiten. So soll das Team noch enger zusammenfinden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: