In einem Wald in Offenburg (Ortenaukreis) hat ein Wanderer am Montag eine schwer verletzte Frau gefunden, die daraufhin verstorben ist. (Symbolbild) Foto: dpa-Zentralbild

Zuerst hörte ein Wanderer Schreie, eilt zur Hilfe und findet dann eine bewusstlose Frau, die kurz darauf verstirbt: Die Hintergründe zu dem Drama im Wald in Offenburg sind noch völlig unklar.

Offenburg - In einem Wald in Offenburg (Ortenaukreis) hat ein Wanderer am Montag eine schwer verletzte, bewusstlose Frau gefunden. Sie starb wenige Minuten später vor Ort, wie die Polizei mitteilte. Ersthelfer konnten nur noch den Tod feststellen. Der Wanderer war in dem Wald durch Schreie auf die Bewusstlose aufmerksam geworden. Die Frau, die auf dem Waldboden lag, wies den Angaben zufolge schwere Verletzungen auf. Details hierzu nannten die Ermittler nicht.

Konkrete Hinweise fehlen

Die Hintergründe seien noch unklar, so die Polizei. Möglich seien ein Verbrechen oder ein Suizid. Konkrete Hinweise gebe es noch nicht. Bei der Toten handele es sich um eine Frau Mitte 40 aus der Region. Ihre Leiche werde im Laufe der Woche obduziert, hieß es.

Sie haben suizidale Gedanken? Hilfe bietet die Telefonseelsorge. Sie ist anonym, kostenlos und rund um die Uhr unter 0 800 / 111 0 111 und 0 800 / 111 0 222 und unter https://ts-im-internet.de/ erreichbar. Eine Liste mit findet sich auf der Seite der Deutschen Gesellschaft für Suizidprävention: https://www.suizidprophylaxe.de/

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: