Der Ehemann des Opfers ist von der Polizei festgenommen worden. Er soll seine Frau auf offener Straße erstochen haben. (Archivfoto) Foto: dpa

Nach dem Tod einer 34-Jährigen in Kiel hat die Polizei den verdächtiger Ehemann in U-Haft genommen. Die Frau war am Mittwoch auf offener Straße verblutet.

Kiel - Nach dem gewaltsamen Tod einer 34-Jährigen in Kiel ist der tatverdächtige Ehemann seit Donnerstag in Untersuchungshaft. Ein Amtsrichter in Kiel habe einem entsprechenden Antrag der Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts des vollendeten Totschlags stattgegeben, sagte Oberstaatsanwalt Axel Bieler der Deutschen Presse-Agentur. Die Frau sei mit einem Küchenmesser getötet worden. Die Polizei habe die Tatwaffe sichergestellt.

Der 40 Jahre alte Verdächtige sei ins Gefängnis nach Neumünster gebracht worden. Der Mann soll seine Frau am Mittwoch auf der Straße im Stadtteil Neumühlen-Dietrichsdorf angegriffen haben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: