Fußball-WM 2108 VfB-Kollegen gratulieren Benjamin Pavard

Von Dirk Preiß 

Als dritter Spieler des VfB Stuttgart hat Benjamin Pavard den WM-Titel gewonnen. Die meisten Teamkollegen in Stuttgart freuen sich mit und vermittelten über soziale Netzwerke Glückwünsche.

Stuttgart - Benjamin Pavard vom VfB Stuttgart hat mit der französischen Nationalmannschaft in Moskau den Titel bei der Fußball-Weltmeisterschaft geholt. Der Jubel beim 22-Jährigen ist riesig, aber auch seine Teamkollegen in Stuttgart freuen sich mit.

„Ich freue mich riesig für Benji. Er ist nicht nur ein super Spieler, sondern auch ein Klassetyp.“, sagte VfB-Torhüter Ron-Robert Zieler. Der Keeper hatte 2014 mit dem deutschen Team den goldenen Pokal geholt.

Kollege Andreas Beck ergänzte: „Gratulation an Benji. Er hat eine tolle WM gespielt und sich mit dem Titel belohnt.“

Emiliano Insua gratulierte in den sozialen Medien: „Félicitations Champion!“

Michael Reschke, der Sportvorstand des VfB, sagte: „Der ganze Club und sicherlich auch sehr viele VfB-Fans freuen sich sehr mit und für Benji. Er ist nicht nur ein Top-Spieler, sondern auch ein Riesentyp, dem man von Herzen nur das Beste wünscht. Und natürlich ist es auch für uns etwas Besonderes, nach Ron-Robert Zieler einen weiteren Weltmeister im Club zu haben.“

Auch Pavard selbst war schon kurz nach dem Triumph auf Instagram aktiv und postete ein Bild mit dem goldenen Pokal.

Zwei Mitglieder des Bundesligateams werden das Finale aber auch mit mindestens einem weinenden Auge verfolgt haben. Co-Trainer Ilja Aracic ist ebenso Kroate wie Neuzugang Borna Sosa, der bis kurz vor zur Nationalmannschaft gehörte und gerne in den kommenden Wochen zum neuen Weltmeisterteam gestoßen wäre.

Lesen Sie jetzt